Direkt zum Inhalt

MEERBARBENFILETS

Meerbarbenfilets, mit Haut, abgeschuppt, ohne Gräten

Meerbarben gehören einer weit verbreitete Familie und sie kommen in warmen Küstenregionen aller Meere vor. Sie leben in tropischen Gewässern, häufig in der Nähe von Riffen.

Meerbarbenfilets, mit Haut, abgeschuppt, ohne Gräten

Die Rote Meerbarbe lebt in Schwärmen, die manchmal aus mehreren Fischarten bestehen. Das wichtigste Merkmal dieser Fische sind zwei lange, bewegliche Barteln an der Spitze des Unterkiefers. Daher der englische Name ‚goatfish‘. Mit diesen Bartfäden ertastet er den Meeresboden und also kann er seine Nahrung aufspüren. Meerbarben sind rosarot gefärbt, aber alle Arten dieser Familie können ihre Farbe an die Umgebung anpassen. Dieser eher kleiner Fisch wird bis zu 30-40 cm groß. Die Rote Meerbarbe ist eine wirtschaftlich wichtige Art und wird sowohl im Mittelmeerraum als auch im Atlantischen, Indischen und Pazifischen Ozean häufig gefischt.

Meerbarbenfilets, mit Haut, abgeschuppt, ohne Gräten

Die Rote Meerbarbe war schon in der Antike als Delikatesse beliebt. Das zarte und feste Fischfleisch hat einen aromatischen, ausgeprägten Geschmack. Die Haut, die den spezifischen Geschmack verleiht, muss jedoch abgeschuppt werden und die vielen kleinen Gräten müssen entfernt werden. Dieser vielseitiger Fisch ist sehr beliebt in der mediterranen Küche. Rote Meerbarben eignen sich aber auch hervorragend zum unkomplizierten Kurzbraten in einer heißen Pfanne mit einem Schuss Olivenöl, bis die Haut köstlich knusprig ist. Dieser ziemlich ölige Fisch ist ebenso perfekt für die Zubereitung von Sashimi.